Bilstein im Herzen von Deutschland immer eine Reise wert!

Was mit einem Geburtstagslauf von Marathon Enthusiast und Cheforganisator Gerno Semmelroth zu seinem 42,195 Geburtstag in 2011 begann, hat sich mittlerweile zu einem allseits beliebten Landschaftsmarathon mit Wohlfühlcharakter entwickelt. Schon beim ersten Lauf hat Semmelroth die Vereine des kleinen Dörfchens Kleinalmerode am Rande des Kaufunger Waldes motiviert, mit ihm und ein paar Laufverrückten den Geburtstagsmarathon zu feiern. Diese waren danach so angetan, dass es auch einen Zweiten geben sollte.

 

Obwohl die Starterzahl der Marathonis im zweiten Jahr etwas zurückging, war der Wille des 1000 Seelen Dorfes ungebrochen, einen weiteren Marathon auszurichten. Das Organisatoren Team wurde vergrößert, die Strukturen etwas verändert und zusätzlich zum Marathon und Halbmarathon wurden ein Wander- und ein Ultramarathon angeboten.

 

Seit 2013 geht es beim Bilstein im wahrsten Sinne steil bergauf.

Nach dem Leitspruch „flach ist anders“ wurde für die Ultra-Marathonstrecke ein anspruchsvolles Streckenprofil gewählt, das den Läufern einiges abverlangt.

 

Bei diesem Landschaftslauf erleben die Läufer nach Erklimmen einer Bergpassage immer wieder tolle Aussichten über die nordhessische Mittelgebirgslandschaft. Sie laufen über Trails, Treppen im Wald und kommen an einigen geologischen Besonderheiten wie dem großen Buchholz-Karstfelsen, den Wacholderbergwiesen, der Roten Niestequelle und den Steinbergseen vorbei.

 

Natürlich ist auch der Namensgeber der Bilstein, mit 641 Metern die höchste Erhebung im Kaufunger Wald, dabei. Die Ultrastrecke, an der Jahr für Jahr gefeilt wird, ist 2016 etwa 65 Kilometer lang und mit 1750 Höhenmetern gespickt.

 

Ein weiterer Leitspruch des BiMas, wie der Bilstein-Marathon liebevoll genannt wird, ist die familiäre Atmosphäre, denn jeder Läufer soll sich beim BiMa wohl fühlen. Und dabei sind die Kleinalmeröder recht erfinderisch. So gab es in 2014 erstmal eine BiMa-Torte und ein BiMa-Backbuch mit den tollen Rezepten des mit über 80 Torten reichlich bestückten Kuchenbuffets. Auch eine (Kirsch) Königin lässt es sich nicht nehmen, am Veranstaltungstag die Läufer auf den Weg zu schicken.

 

Am höchsten Punkt erwartet die Läufer ein kleines Konzert des örtlichen Musikzuges. Kurz vor Zieleinlauf begrüßt Moderator Martin Werner die Läufer mit ihren persönlichen Daten und läuft die letzten Meter auch schon mal mit ins Ziel.    

Scheinbar hat sich all das herumgesprochen, denn der Bilstein-Marathon wurde seit 2013 beim Voting zum „Marathon des Jahres“ von marathon4you seit 2013 zum beliebtesten Landschaftsmarathon in Hessen gewählt.

Lediglich die beiden großen Stadtmarathons von Frankfurt und Kassel liegen hessenweit vor dem BiMa. Deutschlandweit haben es die „Bilsteiner“ in 2015 bis auf Platz 32 geschafft und dabei den ein oder anderen Stadtmarathon hinter sich gelassen. Auch die Anmeldezahlen explodieren. War in 2013 noch eine Anmeldung bis zum Starttag möglich, war der Bilstein-Marathon ab 2014 immer vorzeitig ausgebucht, für 2016 sogar vier Monate vor Starttag.

(c) Hartmut Neugebauer / Bilstein-Marathon

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dacia Renninger (Freitag, 03 Februar 2017 16:07)


    excellent publish, very informative. I ponder why the other specialists of this sector do not realize this. You should proceed your writing. I'm sure, you've a huge readers' base already!